Seminare

Hydraulik - Grundlagen

In Umsetzung staatlicher Regelungen hat bbw den Präsenzunterricht für laufende Lehrveranstaltungen unterbrochen und setzt die Kurse dort, wo das möglich ist, in alternativen Formen (z.B. E-Learning) fort.

Neue Maßnahmen und Projekte bleiben ausnahmslos in der Planung und werden mit ihren Beginnterminen auf den nächstmöglichen Zeitpunkt verlegt. Gern und unverändert können Sie sich dafür anmelden - wenn möglich telefonisch oder per E-Mail.

Wir sind für Sie erreichbar und halten Sie gern auf dem Laufenden.
Bleiben Sie gesund.

Ihr bbw Team.

Dauer: 5 Tage

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Frankfurt (Oder)

Seminar-Nr.: bbwffo-507

Unterrichtsform: Seminar

Kundengruppe: Berufstätige, Unternehmen,

Berufsbereiche: Industrie + Handwerk + Technik ,

Termine:

Gebühr: 1800 €

Angebot als PDF Drucken * = Frühbucher-Rabatt (nur für Nicht-Mitglieder)

Informationen

Inhaltliche Basis ist das Verständnis für den fachgerechten Umgang mit hydraulischen Anlagen und das Beherrschen von technischen Dokumentationen sowie die Einhaltung von arbeits- uund umweltschutzrelevanten Faktoren.

Eine weite Verbreitung der Hydraulik in vielen Industriezweigen, führt immer mehr zu wesentlichen Vorteilen. Die Flexibilität in Form von kompakten Bauweisen nachkonstruktiven Vorgaben realisiert in hydraulischen Systemen nicht nur die Kraftübertragung sondern auch die Signalübertragung an komplexen Anlagen. Das Grundlagenmodul zur Hydraulik bezieht sich auf ölbetriebene Hydrosysteme und somit auf die Energieübertragung durch Öl zum Betrieb von Maschinen und Anlagen. Die Aspekte des Verstehens der Abläufe und Betriebsbedingungen an einer hydraulischen Anlage stellen inhaltlich die Basis in diesem Kurs dar. Das Verständnis für den fachgerechten Umgang mit hydraulischen Anlagen und das Beherrschen von technischen Dokumentationen sind ebenso Inhalt wie die Einhaltung von arbeits- und umweltschutzrelevanten Faktoren.



Seminarinhalte:

  • Hydraulikeinführung
  • Arbeitssicherheit und Umweltschutz
  • Physikalische Grundlagen/Einheiten
  • Pumpenkennlinie
  • Volumenstrommessung
  • Druckmessung
  • Berechnung und Kolbenkräfte
  • Praktische Übungen
  • Schaltungs- und Gerätetechnik
  • Hydraulikmotor
  • Hydraulikmotor mit Lastsimulierung
  • Auswertung der Protokollblätter und Übungsaufgaben

Fachkräfte die mittelbar oder unmittelbar in der Steuerungstechnik tätig sind und an hydraulischen Anlagen arbeiten bzw. diese nutzen wie zum Beispiel:Wartungstechniker, Instandhaltungsmechaniker, Automatisierungstechniker, Bedienungs-, Instandhaltungs-, Montage- und Planungspersonal, Außendienstmitarbeiter, technischer Innendienst, Konstrukteure

  • Brandenburger Bildungsscheck
  • Selbstzahler